On The Bookcase: Ella Fitzgerald

Becoming Ella Fitzgerald„Becoming Ella Fitzgerald“Die 2020 gegründete Plattform „Women in Jazz Media“ ist eine gemeinnützige Organisation für mehr Diversität im Jazz. Die Organisation wird betreut von einem Team aus Autorinnen, Fotografinnen, Malerinnen, Musikerinnen, Moderatorinnen, Journalistinnen, Produzentinnen, Redakteurinnen und weiteren Berufsgruppen aus dem Jazzbereich. Neben vielfältigen Initiativen für mehr Sichtbarkeit von Frauen im Jazz gibt es den Podcast „On The Bookcase“, in der Autorinnen ihre Bücher vorstellen. In der neuesten Ausgabe spricht die Autorin Judith Tick über ihr neues Buch „Becoming Ella Fitzgerald: The Jazz Singer Who Transformed American Song“.

Tick ist emeritierte Professorin für Musikgeschichte an der Northeastern University. Sie hat bereits mehrere Bücher über Frauen im Jazz veröffentlicht, darunter „Ruth Crawford Seeger: A Composer’s Search For American Music“. Sie beschreibt in Archivrecherchen und ausführliche Familieninterviews Fitzgeralds schwierige Kindheit in Yonkers, New York, den tragischen Tod ihrer Mutter und als die Sängerin in einer Erziehungsanstalt für Mädchen im Chor sang. Im Podcast beschreibt Tick auch Fitzgeralds Erfahrungen mit Rassendiskriminierung den einschränkenden Modellen schwarzer und weißer Weiblichkeit Mitte des vergangenen Jahrhunderts.

Weiterführende Links
„Women In Jazz Media“

Text
Maxi Broecking

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024