Basel: Internationales Jazzfestival

Christian McBride (Foto: Arne Reimer)Christian McBrideZum 34. Mal findet vom 15. April bis zum 16. Mai das Internationale Jazzfestival Basel statt. Während des Festivalmonats werden verschiedene Orte in Basel bespielt, wie das Volkshaus, die Kaserne, das Sportcasino oder das Museum Tinguely. Das Festival beginnt am 15. April mit der gerade frisch mit einem Grammy für „Best Jazz Performance“ für ihre Single „Tight“ gekürten 24-jährigen Samara Joy. Ein weiteres Highlight ist das im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnete James Brandon Lewis Quartet, der sein gerade erschienenes Album „Transfiguration“ vorstellt. Lewis schrieb seine Doktorarbeit über die Intersektion von Musik und Molekularbiologie, die er „Molecular Systematic Music“ nennt. Er untersuchte, ob menschliche Hörwahrnehmungen von der individuellen, kulturellen Identität und den Einflüssen, die sie im Laufe einer musikalischen und künstlerischen Ausbildung aufgenommen haben, beeinflusst und geformt werden, um die dynamischen Beziehungen zwischen den Elementen der improvisierten Musik zu beschreiben.

Weitere internationale Acts sind der US-Bassist Christian McBride, der mit seinem New Quintet auftreten wird, mit dabei sind die Musikerinnen Savannah Harris am Schlagzeug und Nicole Glover am Saxofon. Der achtfache Grammy-Gewinner und Leiter des Newport Jazz Festivals McBride präsentiert sich auf seiner Homepage im HipHop-Style mit Basecap und goldener Uhr in einem Cabriolet als „Mann am Steuer“. Außerdem in Basel: die Sängerin Gretchen Parlato im Duo mit Lionel Loueke und der Bassist Avishai Cohen mit seinen Allstars.

Weiterführende Links
Internationales Jazzfestival Basel

Text
Maxi Broecking
Foto
Arne Reimer

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024