Herbstkonzerte: Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen

Johannes EndersJohannes EndersBis 2019 fanden die Konzerte der Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen in einer Schreinerei statt. Mit der Schließung der Schreinerei verlor der Verein seine feste Spielstätte, doch hatte man keine Zeit, lange Trübsal zu blasen, und beschloss, die Konzerte auf mehrere Spielstätten in dieser Stadt nördlich von München zu legen, um das anspruchsvolle, experimentierfreudige Programm weiterhin realisieren zu können. „Durch die Kombination aus niedrigschwelligem Zugang und künstlerisch hochwertigem Programm soll kulturelle Vielfalt gefördert und an einem Ort der Begegnung frei zugänglich gemacht werden“, schreiben die Macher/-innen des Vereins: „So sagte auch Roland Spiegel (BR-Redakteur) über die Künstlerwerkstatt: ,Das ist richtig gute Kulturarbeit.‘“

Gerade hat man das Konzertprogramm für die zweite Jahreshälfte 2023 bekannt gegeben. Den Anfang macht am 22. September das Trio mit Johannes Enders (Saxofon), Henning Sieverts (Bass) und Jorge Rossy (Drums), die einen ganz eigenen, sehr persönlichen und von der Phrasierungskunst einmaligen Zugang in die Jazzmusik Sonny Rollins‘ an den Tag legen – Ort ist die Stocker Maschinenfabrik. Weiter geht es am 20. Oktober im Verstärkeramt mit dem Trio des Trompeters Julian Hesse, der sich den Schweizer Pianisten Florian Favre als Gast eingeladen hat. Am 25. Oktober kommt das Rick Hollander Quartet mit dem amerikanischen Tenorsaxofonisten Brian Levy ins Kramerbräu. Und einen Tag vor Heiligabend gibt es dann im Pfarrsaal Niederscheyern eine „Christmas Session“ mit einer Band um den Gitarristen Helmut Kagerer.

Weiterführende Links
Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen

Text
Martin Laurentius
Foto
Jan Scheffner

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024