Neues Festival: Urban Escape

Maria ReichMaria ReichIn Zeiten, in denen durch die Social-Media-Kanäle die Informationen in jagendem Tempo nur so auf uns einprasseln und ein breiter Fluss mit oftmals divergierenden Meldungen zum Malstrom wird, ist es wichtiger denn je, achtsam mit sich umzugehen und ausreichend Pausen von der Rastlosigkeit unserer westlichen Gesellschaften zu nehmen. Das in etwa haben sich wohl auch die Macher/-innen des Berliner XJAZZ! Festivals gedacht und mit Urban Escape ein neues Festivalkonzept an den Start gebracht. „Du stehst den ganzen Sommer unter Strom?“, fragt man in der Pressemitteilung – und fordert: „Schalt ab. Auf Schloss Wartin in der nordöstlichen Uckermark findest du Erdung. Elektrisierende Konzerte – komplett unplugged. Umgeben von traumhafter Natur in historischer Kulisse. Von 25. bis 27. August findet ein unvergleichliches Festival statt, das eine einzigartige Komposition bietet: Achtsamkeit, Ruhe und inspirierender Akustikmusik.“

Zusammengestellt wurde ein stilistisch breit aufgestelltes Musikprogramm aus Klassik, Neo-Klassik, Jazz, Impro und Neo-Pop. Mit dabei sind so unterschiedliche Musiker/-innen und Acts wie beispielsweise Anastasiia Pokaz, Bodek Janke, Claudio Puntin, Essence Of The North, Julia Kadel, Jumoke Adeyanju, Maria Reich, Monica Mussungo, Natalie Greffel, Studnitzky oder Yael Nachshon Levin. Die Konzerte finden an verschiedenen Orten im Schloss und der umliegenden Außenanlage statt. Dabei geht es um die Betonung einer natürlichen Harmonie und der Essenz der Natürlichkeit, die dieser besonderen Zusammenkunft und dem achtsamen Leben innewohnt. Zudem wird es ein regionales und vor allem nachhaltiges Speisenangebot geben.

Weiterführende Links
Urban Escape

Text
Martin Laurentius
Foto
Dovile Sermokas

Veröffentlicht am unter News

Leipziger Jazztage 2023
CLOSE
CLOSE