München: Kurt Maas Jazz Award 2023

Elias PrinzElias PrinzDer „Kurt Maas Jazz Award“ wurde 2013 zum ersten Mal ausgelobt und wird seitdem alle zwei Jahre für Studierende des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) ausgeschrieben. Die Auszeichnung, die im Andenken an den Pionier der akademischen Münchner Jazzausbildung, Kurt Maas ins Leben gerufen wurde, fördert die Jazz-Studierenden mit verschiedenen Preisen (eine Summerschool am renommierten Berklee College Of Music, Auftrittsmöglichkeiten im Nightclub vom Bayerischen Hof und die Teilnahme an einer individuellen Meisterklasse) sowie durch die zusätzliche Öffentlichkeit einer solchen Preisverleihung. Insgesamt haben rund 120 Jazz-Studierende am „Kurt Maas Jazz Award“ teilgenommen, bisherige Preisträger/-innen sind unter anderem Shuteen Erdenebaatar (Piano) 2021, Svetlana Marinchenko (Piano) 2019 und Moritz Stahl (Saxofon) 2017.

Am 8. Februar fand die Finalrunde zum diesjährigen „Kurt Maas Jazz Award“ statt. Die Jury unter anderem mit dem Trompeter Claus Reichstaller wählte den Gitarristen Elias Prinz auf Platz 1, gefolgt vom Schlagzeuger Minchan Kim auf Platz 2 und dem Saxofonisten Tom Förster auf Platz 3. Preisträgerkonzert und Preisverleihung sind für den 12. Juli in der Münchner Isarphilharmonie terminiert. Das Jazz Orchestra HMTM mit Studierenden des Jazz Instituts spielt mit den Gewinnern zusammen, Ehrengast der Veranstaltung ist der brasilianische Pianist und Komponist Ivan Lins. Neu ausgelobt wurde in diesem Jahr auch das „Kurt Maas Jazz Scholarship“, die ersten Stipendiaten sind der Pianist André Kusmitsch und der Posaunist Feldeman de Oliveira Lacerda.

Weiterführende Links
„Kurt Maas Jazz Award“

Text
Martin Laurentius
Foto
www.eliasprinz.de

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024