Österreich: Alan Bartus holt ARTEDEA

Alan BartusAlan BartusMarianne Mendt, die große alte Dame der österreichischen Jazz-Szene, zeigte sich begeistert: „Das war ein buntes, vielfältiges, hochinteressantes, kreativ-mitreißendes Programm“, schwärmte die Sängerin, die als Spezialgast zum ARTEDEA-Wettbewerb vom Klagenfurter Lions Club ARTecon, der am 4. Mai über die Bühne des Klagenfurter Konzerthauses gegangen ist, gekommen war. Mendt gestand, dass „jede der sechs Bands auf ihre Art auf der Bühne sehr gut war“, aber natürlich gab es auch einen Gewinner, der eine Statue, übrigens gestaltet von den Lions-Club-Mitgliedern Stefan Kartnig und Harald Hafner, und das Preisgeld von 2.500 Euro gewonnen hat. Es war der Wiener Pianist Alan Bartus, der für dieses Konzert eigens den hochbegabten Trompeter Lorenz Widauer engagiert hatte: „Wir fühlen uns sehr geehrt! Mit einem Sieg hatten wir nicht gerechnet.“ Zusammen mit einer Jury hatten die 1.000 Besucher im Konzertsaal abgestimmt. Außer Bartus und Widauer haben die Bands conFUSION, Mind Tree, Intuitions, Soul People und Original Nerd in Klagenfurt gespielt.

Text
Rolf Thomas
Foto
Frantisek Gazík

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024