Neues Domizil: Improviser in Residence von Moers

RecursionRecursionSeit 2008 haben Musikerinnen und Musiker als „Improvisers in Residence“ für ein Jahr im Haus in der Kleinen Allee in Moers gelebt, um als Improvisationskünstler/-innen das Stadtleben zu bereichern. Dazu zählten unter anderem Saxofonist/-innen wie Angelika Niescier, Ingrid Laubrock oder Hayden Chisholm, der Sänger Michael Schiefel, die Pianistin Julia Hülsmann, die Schlagzeugerin Mariá Portugal oder die Cellistin Tomeka Reid. Alle haben auf ihre eigene Art und Weise die Kultur in dieser kleinen Großstadt westlich des Ruhrgebietes belebt – mit außergewöhnlichen Projekten, mit Konzerten an ungewöhnlichen Orten oder als Pädagog/-innen mit Kindern und Jugendlichen vor Ort. Höhepunkte waren jeweils die „Improviser in Residence“-Auftritte beim moers festival vor großem Publikum.

Die letzten Bewohner dieser Residenz sind Christopher Retz, Steven Koch und Jan Krause, zusammen bilden sie Recursion. Am Schluss ihres Aufenthaltes in Moers gibt dieses Kollektiv ein letztes Konzert, bevor sie zum Ende des Jahres das Residenz-Haus und ihr Kapitel als „Improviser in Residence“ abschließen. Am 14. Dezember treten sie mit Angelika Niescier auf – unter besonderen Umstanden: Dieses Konzert wird mit improvisierter Musik ohne vorherige Absprachen in kompletter Dunkelheit stattfinden. Zukünftige „Improvisers in Residence“ werden ihre Bleibe dann für die Dauer ihres Aufenthaltes in der Moerser Neustraße finden, die Wohnung wird zurzeit eingerichtet. Wer der oder die nächste „Improviser in Residence“ ist, wird am 5. Januar bekannt gegeben.

Weiterführende Links
„Improviser in Residence“

Text
Martin Laurentius
Foto
Tobias Müller

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024