Mindelheim: Jazz Isch

MasaaMasaaDas Festival Jazz Isch in Mindelheim feiert in diesem Jahr ein Jubiläum – die Ausgabe vom 23. bis zum 26. März ist die 30. Dafür hat sich das Festival eine Reihe von hochkarätigen Gästen eingeladen. Eröffnet wird die diesjährige Ausgabe mit einem Konzert von Masaa; die Band um den libanesischen Sänger Rabih Lahoud hat 2021 den Deutschen Jazzpreis in der Kategorie „Album Vokal des Jahres“ gewonnen. Mit der einzigartigen Verschmelzung von Oper und Jazz hat das Trio des norwegischen Saxofonisten und Sängers Håkon Kornstad von sich reden gemacht. Akkordeonist Frode Haltli und Bassist Mats Eilertsen sorgen für die intensive Klangfülle, in der klassische Lieder und Opernarien von Improvisation und starkem Zusammenspiel getragen werden.

Ebenfalls ein Jubiläum haben die Lounge-Veteranen De-Phazz im letzten Jahr gefeiert. Das Kollektiv um Soundtüftler Pit Baumgartner besteht seit mehr als 25 Jahren und hat sein 17. Album „Jelly Banquet“ veröffentlicht. Zum Abschluss von Jazz Isch wird das Berliner A-Cappella-Quartett Onair („Welch ein Niveau!“, schwärmt die WAZ) sowie die Jazzkur Bigband der städtischen Sing- und Musikschule Bad Wörishofen auf der Bühne stehen.

Weiterführende Links
Jazz Isch

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Schallkultur Festival 2023