München: BMW Young Artist Jazz Award

Shuteen ErdenebaatarShuteen ErdenebaatarSeit 2016 verleiht der Autohersteller BMW in Kooperation mit der Stadt München jährlich seinen „BMW Young Artist Jazz Award“. Dieser Förderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert und soll einen Beitrag zur Zukunft des Jazz in München leisten. Zusätzlich zum Preisgeld treten die Gewinner*innen auch bei den Leipziger Jazztagen und im Münchner Jazzclub Unterfahrt auf. Verantwortlich für die Preisvergabe ist die Jury des jährlich ausgespielten „BMW Welt Jazz Award“, der unter anderem die beiden Musik- und Kulturjournalisten Oliver Hochkeppel und Roland Spiegel angehören. Bisherige Preisträger*innen waren zum Beispiel der Gitarrist Philip Schiepek und die Sängerinnen Hannah Weiss und Alma Naidu.

Kürzlich wurden die diesjährigen Gewinner*innen des „BMW Young Artist Jazz Award“ bekannt gegeben: die in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator geborene, seit 2018 in München lebende Pianistin Shuteen Erdenebaatar, der Bassist Nils Kugelmann und der Saxofonist Moritz Stahl. Mit Erdenebaatar werde eine Künstlerin ausgezeichnet, die, so die Jurybegründung, mit ihrer spannenden und schillernden, die Tradition achtenden, aber daraus das Neue gewinnenden Musik beweise, „dass der Jazz wie keine andere Musik in der Lage ist, verschiedenste Einflüsse zu kreativen neuen Klängen zu amalgieren.“ Und über Kugelmann heißt es, der Bassist sei „einer der universellsten Musiker hierzulande, ein echter Alleskönner“, während die Jury Stahl attestiert: „Mit seinen 30 Jahren gehört der in Augsburg geborene Tenorsaxofonist Moritz Stahl fast schon zu den Etablierten im deutschen Jazz, in jedem Fall ist er bereits ein Fixstern der Münchner Szene.“

Weiterführende Links
„BMW Young Artist Jazz Award“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Ralf Dombrowski

Veröffentlicht am unter News

Jazztage Dresden 2022