Köln: Cologne Jazz Supporters

Sebastian Gahler (Foto: Fabian Stürtz)Sebastian GahlerDie Gewinner der dritten Ausgabe des Kompositionswettbewerbs der Cologne Jazz Supporters für Jazzer aus Nordrhein-Westfalen stehen fest. Der erste Platz geht an das Stück „Kafka Tamura“ des Düsseldorfer Pianisten Sebastian Gahler. Die Komposition wird auf seiner neuen CD „Two Moons“ (Jazzsick/Membran) enthalten sein. Auf dem zweiten Platz wurde die Komposition „Medianto“ des Kölner Baritonsaxofonisten Marcus Bartelt ausgezeichnet. Er ist Gründungsmitglied des Cologne Contemporary Jazz Orchestra. Auf dem dritten Platz liegt das Stück „Something in Reserve“ des jungen Trompeters Janos Löber.

Die Auszeichnungen sind mit Geldpreisen von 1.500, 1.000 und 500 Euro plus Auftritten im Kölner King Georg Klub dotiert. „Es ist inspirierend, all diese großartigen, frisch geschaffenen Kompositionen zu hören, die von der starken Jazzszene zeugen, die wir hier in NRW haben,“ sagte Jury-Mitglied John Goldsby. „Herzlichen Glückwunsch an alle, die teilgenommen haben!“ CJS-Vorsitzender Dr. Jochen Axer, der den King Georg Klub betreibt, meint: „Die Qualität und Breite der Kompositionen ist toll.“

Weiterführende Links
Cologne Jazz Supporters

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Fabian Stürtz

Veröffentlicht am unter News

Nosferatu