natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


42: Festival International de Jazz de Montréal

Jazz At Lincoln Center OrchestraJazz At Lincoln Center OrchestraDas „Festival International de Jazz de Montréal“ (FIJM) soll angeblich das größte Jazzfestival weltweit sein, davon sind die Verantwortlichen überzeugt. Auch dieser Jazz-Event im franko-kanadischen Montreal musste die vergangenen zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie zwangspausieren. Doch für diesen Sommer ist man in Montreal zuversichtlich, vom 30. Juni bis 9 Juli die 42. Ausgabe des FIJM stattfinden lassen zu können. „Das ist unsere Rache an der Pandemie“, sagt der künstlerische Leiter Maurin Auxéméry mit einem Augenzwinkern: „Das Programm ist deshalb so umfangreich, weil wir den Menschen zeigen wollen, dass wir wieder auf Kurs sind.“

Der Programm-Mix ist auch 2022 wieder typisch für das FIJM. Auftreten werden unter anderem der Saxofonist Kamasi Washington, sein Instrumentalkollege Sam Gendel, die Sängerinnen Samara Joy und Cécile McLorin Salvant sowie die Trompeter Takuya Kuroda und Christian Scott aTunde Adjuah. Außerdem im Programm: die Sänger*innen Dee Dee Bridgewater, Melody Gardot und Gregory Porter, die Bassist*innen Marcus Miller, Meshell Ndegeocello und Christian McBride, die Pianist*innen Robert Glasper, Eliane Elias und Tord Gustavsen. Wynton Marsalis kommt mit dem Jazz At Lincoln Center Orchestra ins kanadische Montreal, Makaya McCraven spielt dort unter anderem mit Joel Ross und Marquis Hill ein „Deciphering“-Konzert und aus Großbritannien reisen zum Beispiel Kamaal Williams und Chelsea Carmichael an.

Das Eröffnungskonzert am 30. Juni spielt die Australierin Tash Sultana, während für den Schlussabend am 9. Juli das HipHop-Kollektiv The Roots erwartet wird. „Wir haben viel darüber nachgedacht, wie sich das Festival entwickeln kann“, so Auxéméry. „Der interessanteste Aspekt des Festivals ist ja, dass es kostenlos ist. Also haben wir uns dieses Jahr darauf konzentriert, vor allem Musik im Freien zu präsentieren, besonders auf der Hauptbühne, vor der ja jedes Mal ungefähr 25.000 Menschen sind.“ Das komplette Programm gibt es auf der FIJM-Site im Internet.

Weiterführende Links
„Festival International de Jazz de Montréal“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Piper Ferguson

Veröffentlicht am unter News