natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


SWR Jazzpreis: Petter Eldh

Petter EldhPetter EldhSeit 1981 vergibt der Südwestrundfunk (SWR) zusammen mit dem Bundesland Rheinland-Pfalz seinen SWR Jazzpreis (damals noch SWF Jazzpreis), der mit 15.000 Euro dotiert ist. Gewinner/-innen der vergangenen Jahre waren zum Beispiel der Saxofonist Hayden Chisholm (2013), die Pianistin Julia Hülsmann (2016), der Saxofonist Sebastian Gille (2018) und zuletzt die Schlagzeugerin Eva Klesse (2021). In diesem Jahr darf sich der 1983 im schwedischen Göteborg geborene Frans Petter Eldh über diesen Jazzpreis freuen. Nach seinem Studium am Rytmsik Musikkonservatorium in Kopenhagen zog der Kontrabassist nach Berlin, wo Eldh seitdem den Gang der Jazzszene maßgeblich mitbestimmt – oft und gerne zusammen mit dem Schlagzeuger Christian Lillinger.

So, wie er sein Instrument behandelt, hat das wenig mit dem zu tun, was man sonst vom Kontrabass gewohnt ist. Eldhs Spiel ist selten virtuos und feingliedrig. Viel lieber rupft und reißt er die Saiten, seine Soundästhetik besitzt mehr die Ruppigkeit des Punk als die Geschmeidigkeit des Jazz. Und er liebt es, seine Studioaufnahmen durch ein Vielerlei an Post-Production zu bearbeiten – wie zum Beispiel sein richtiges Debüt als Leader, „Projekt Drums Vol. 1“ (Edition/Membran), mit den für ihn typisch gewordenen Melodie-Kürzeln, den fast ins Unendliche übereinander geschichteten Pattern und den zur Unkenntlichkeit gemorphten Klängen.

„Mit Petter Eldh gewinnt ein Musiker den SWR Jazzpreis, der in der international vernetzten Improvisationsszene prägendes Gewicht hat“, begründet die unter anderem mit den Journalisten Bert Noglik und Michael Rüsenberg besetzte Jury unter der Leitung des SWR-Jazzredakteurs Günter Huesmann ihre Wahl. „Herausragend ist sein ebenso energetisches wie empathisches Kontrabassspiel in Ensembles wie Punkt Vrt. Plastik, dem Django Bates Beloved Trio oder dem Kit Downes Trio. In gleichem Maße hat Petter Eldh als Bandleader, Komponist, Produzent und Arrangeur mit seinem Quintett Koma Saxo und seinem Drums Project innovative Akzente gesetzt.“ Preisverleihung und Preisträgerkonzert mit dem Trio Enemy mit Eldh, Kit Downes (Piano) und James Maddren (Drums) finden am 10. Oktober im Rahmen von Enjoy Jazz in Ludwigshafen statt.

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Frank Schindelbeck

Veröffentlicht am unter News