Afro-Pfingsten Winterthur: Line-Up

Richard BonaRichard BonaDas größte Schweizer Afrika-Festival in Winterthur, Afro-Pfngsten, geht vom 1. bis 5. Juni wieder in eine Präsenz-Ausgabe. Im Aufgebot sind zwei Afro-Nights, eine lateinamerikanische und eine Reggae-Nacht. Eröffnet wird das Festival von der südafrikanischen Stimmenkünstlerin Nongoma, die den Auftritt des kamerunischen Stars Richard Bona einleiten wird. Den Latin-Abend gestalten die Basler Rapperin La Nefera, gefolgt vom multinationalen Frauensextett Las Karamba. Mit Cumbia-Rhythmen geht die zweite Nacht in die Schlusskurve: Das Septett Bazurto All Stars zählt momentan zu den angesagtesten Combos des Genres.

Die Reggae-Abteilung zeigt sich breit aufgestellt: Mit der in der Schweiz lebenden Surinam-Holländerin Samora gibt er sich soulig, mit der Tochter von Lucky Dube, Nkulee Dube, südafrikanisch, und schließlich kommt mit Anthony B eine jamaikanische Legende auf die Bühne. Bei der abschließenden Afro-Night ist die Kamerunerin Valérie Ékoumé der Opening-Act, bevor es mit Siti & The Band und zeitgenössischem Taarab nach Sansibar geht. Die gambische Kora-Virtuosin Sona Jobarteh, eine der wenigen Frauen auf der Stegharfe der Griots, beschließt das diesjährige Afro-Pfingsten.

Weiterführende Links
Afro-Pfingsten

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Rebecca Meek

Veröffentlicht am unter News