Frankfurt: Jazzstipendium

Platzhalter_KlaviaturMusiker/-innen, die ihren Arbeitsschwerpunkt in Frankfurt am Main haben, können sich noch bis zum 30. Dezember um das Jazzstipendium des Dezernats für Kultur und Wissenschaft in Höhe von 10.000 Euro bewerben. Ziel der Ausschreibung ist es, die Umsetzung künstlerisch interessanter Projekte in Frankfurt zu fördern, in Frankfurt ansässige Musiker/-innen zu unterstützen und das Publikum auf die besondere Qualität der Rhein-Main-Jazzszene aufmerksam zu machen. Es wird ein offener Jazzbegriff zugrunde gelegt, der sowohl etablierte Formen berücksichtigt als auch neue, experimentelle Ansätze einschließt.

Über die Vergabe entscheidet eine Jury, im Rahmen der Preisverleihung, die voraussichtlich am 3. Mai 2023 stattfindet, stellt sich die Preisträger/-in dem Frankfurter Publikum vor. Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig will den Frauenanteil bei den geförderten Stipendiat/-innen erhöhen: „Einen besonderen Aufruf möchte ich an die Frankfurter Jazz-Musikerinnen richten und sie ausdrücklich dazu ermutigen, sich mit ihren Projekten bei uns vorzustellen.“

Weiterführende Links
Frankfurter Jazzstipendium

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Schallkultur Festival 2023