natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


New York: Winter Jazzfest

Immanuel WilkinsImmanuel WilkinsSeit 2005 findet jedes Jahr im Januar das New York City Winter Jazzfest (NYCWJF) statt, anfangs noch als eintägiges Konzert mit mehreren Jazz-Bands an einem einzigen Spielort. Mittlerweile ist das Winter Jazzfest zu einem einwöchigen Konzertmarathon geworden, der 2023 vom 12. bis 18. Januar mit 150 Bands und gut 600 Musiker/-innen auf 20 Bühnen in Manhattan und Brooklyn ausgetragen wird. „Die Belastungen durch die Pandemie haben uns noch stärker zu allen Aspekten unserer Mission verpflichtet: nicht nur die besten Musiker/-innen unserer Zeit ins Rampenlicht zu rücken, sondern auch neue Kooperationen zu ermöglichen, neue Räume für Gemeinschaft zu schaffen und den Kampf gegen Rassismus, für Geschlechtergerechtigkeit, Rechte von Einwanderern, Maßnahmen gegen den Klimawandel fortzuführen“, schreiben die Jazzfest-Macher/-innen. „Auf vielen Ebenen hat die Pandemie diese Themen noch mehr in den Vordergrund gerückt, und die NYCWJF-Künstler/-innen setzen sich mit  Unterstützung des Festivals auf unzählige Weise damit auseinander.“

So wird zum Beispiel die Schlagzeugerin Terri Lyne Carrington beim NYCWJF zum ersten Mal ihr „The New Standards“-Projekt live auf die Bühne bringen, zudem will man den 1924 geborenen Tenorsaxofonisten Marshall Allen und das von ihm geleitete Sun Ra Arkestra mit einem besonderen Konzert feiern und an die im Juni im Alter von nur 39 Jahren gestorbene Konzertagentin und Szeneaktivistin Meghan Stabile ebenso erinnern wie an die gleichfalls im Sommer verstorbene und gleichaltrige Trompeterin Jaimie Branch. Außerdem im Programm: Adam O‘Farrill und Ben Wendel, Donny McCaslin und Doug Wamble, Immanuel Wilkins und Isaiah Collier, Joel Ross, Linda May Han Oh und Makaya McCraven, Marta Sanchez, Maurice Brown, Susan Carol und Zoh Amba. In dieser Leistungsschau des US-amerikanischen Jazz sind natürlich nur wenige nicht-amerikanische Musiker/-innen zu finden. 2023 reisen zum Beispiel Émile Parisien und Vincent Peirani aus Frankreich nach New York, während sich der Brite Gilles Peterson von London auf auf den Weg über den Atlantik macht.

Weiterführende Links
NYC Winter Jazzfest

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Rog Walker

Veröffentlicht am unter News