Ontour: Jugend jazzt Truck

Jugend jazzt TruckJugend jazzt TruckUm auch im Corona-Jahr 2021 den Jazz-Nachwuchs an der Basis zu stärken und zu motivieren, schickt die „Bundesbegegnung Jugend jazzt“ ihren „Jugend jazzt Truck“ auf Tour durch Deutschland. Ein Zwölf-Tonner-Lkw als mobiles Ton- und Filmstudio mit Jazzclub- Atmosphäre ist in diesem besonderen Jahr die Location für die Bundesländer in Vorbereitung auf die Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ im Mai kommenden Jahres in Lübeck. In diesem mobilen Studio werden Bands der jeweiligen Landesbegegnungen aufgenommen und als digitale Konzertreihe auf dem Youtube-Kanal des für die Bundesbegegnung verantwortlichen Deutschen Musikrats gesendet.

Am vergangenen Wochenende hat der „Jugend jazzt Truck“ seine Tour in Leipzig und in Blankenburg gestartet. Weitere Stationen sind am 28. in Bremen und am 29. Oktober in Mecklenburg-Vorpommern, am 25. in Brandenburg und am 26. November Berlin, am 3. in Hessen, am 4. in Rheinland-Pfalz, am 9. in Nordrhein-Westfalen und am 10. Dezember in Niedersachsen, am 13. in Schleswig-Holstein und am 14. Januar in Hamburg. Die Termine Baden-Württemberg und Bayern sind noch in Vorbereitung. „Viele Nachwuchsmusikerinnen und -musiker blicken mit Sorgen in die Zukunft, das gemeinsame Proben und Konzertieren waren in den letzten Monaten stark eingeschränkt“, sagt Projektleiter Dominik Seidler. „Wir möchten unsere Bundesbegegnung 2021 daher nicht einfach ausfallen lassen. Mit dem ‚Jugend jazzt Truck‘ setzen wir in Vorfreude auf 2022 ein Zeichen für die wichtige, verbindende Kraft des Jazz, auch in diesen Zeiten.“

Weiterführende Links
„Jugend jazzt“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Sabine Siemon

Veröffentlicht am unter News