Berlin II: Bitches Brew Festival

Maria JoãoMaria JoãoVom 9. bis 12. September findet auf dem RAW-Gelände im House Of Music in Berlin zum ersten Mal das Bitches Brew Festival statt, bei dem einige der stärksten Bandleaderinnen der heutigen Jazz-Szene auftreten werden. „Das Bitches Brew Festival ist eine gewagte und forschende musikalische Reise, die die ungeschönte, furchtlose, rohe und revolutionäre Seite des Jazz zeigt“, heißt es in der Ankündigung. „Hier präsentieren wir eine Gruppe kraftvoller Künstler*innen, hauptsächlich Frauen, die das Genre neu definiert haben und an Orte führen, die sonst unerforscht und unbekannt für Mainstream-Jazz-Enthusiasten sind. Ein Programm, das eine Collage der unglaublich kontrastreichen klanglichen Vielfalt im Randbereich des Jazzgenres präsentiert.“

Im Festival-Programm zu finden sind unter anderem die portugiesische Vokalistin Maria João und der mittlerweile 91-jährige Klarinettist Rolf Kühn mit seiner Band Unit, die Saxofonistin und Klarinettistin Silke Eberhard mit POTSA LOTSA XL und die minimalistische „One-Woman-Show“ der Beatboxerin Kid Be Kid. Der Schlagzeuger Oliver Steidle bringt seine Band The Killing Popes auf die Bühne und Max Andrzejewski’s HÜTTE spielt mit Gästen „The Music Of Robert Wyatt“, während die Pianistin Julia Hülsmann gleich zweimal zu hören ist: zuerst mit ihrem regulären Quartett, dann noch mit „Last Chance To Misbehave“ und den beiden Sängerinnen Mia Knop Jacobsen und Ayse Cansu Tanrikulu. Das komplette Programm gibt es auf der Festival-Site im Internet.

Weiterführende Links
Bitches Brew Festival

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News