Jazz Coalition: Online-Galerie

Theo BleckmannTheo BleckmannDie US-amerikanische „Jazz Coalition“, eine Unterstützungs-Initiative für Jazzmusiker*innen während der Corona-Pandemie, hat 104 Musiker*innen mit jeweils 1.000 Dollar finanziell unterstützt. Damit entstanden Werke, die nun als Audio-Files oder Videos in einer Online-Galerie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die „Jazz Coalition“ wurde von Terri Lyne Carrington, Dee Dee Bridgewater, Nicole Mitchell, John Scofield, Joe Lovano und Joshua Redman ins Leben gerufen. „Was als fokussierte Mission begonnen hat, hat sich in eine emotionale Reise verwandelt“, sagt Danny Melnick, einer der Vorsitzenden. „Die Künstler haben gedankenstarke und kraftvolle Werke kreiert. Jedes neue Video oder Audio-File hat uns an einen anderen Ort mitgenommen und repräsentiert einen einzigartigen Moment.“

Unter den Künstler*innen, von denen Beiträge zu sehen oder zu hören sind, befinden sich Carla Bley, Linda May Han Oh, Steven Bernstein, Joel Ross, Tim Berne, Jazzmeia Horn, James Brandon Lewis und Orrin Evans. Sänger Theo Bleckmann bezeichnete die Zuwendung als „einen essentiellen Hoffnungsschimmer in harten Zeiten, der mir zu verstehen gibt, dass ich immer noch ein Teil dieser Familie bin“.

Weiterführende Links
„Jazz Coalition“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Lynne Harty

Veröffentlicht am unter News