Eberswalde: Jazz in E.

Aki Takase & Daniel ErdmannAki Takase & Daniel ErdmannHeute beginnt in Eberswalde die 26. Auflage von „Jazz in E.“. Dabei werden bis einschließlich Sonntag in fünf Gärten der Stadt insgesamt 15 Acts zu sehen sein. Der Fokus liegt auf kleineren Ensembles zwischen Solisten und Trios. Am Abend stehen Solokonzerte von Nils Wogram, Julian Sartorius und Luise Volkmann auf dem Programm. Außerdem ist das Duo Almut Kühne & Gebhard Ullmann zu erleben sowie das Trio aus Christopher Dell, Christian Lillinger und Jonas Westergaard.

Am Samstag begegnen sich Daniel Erdmann & Aki Takase, Julian Sartorius & Manuel Troller und Stefan Schultze & Peter Ehwald. Außerdem stehen das Trio Autochrom und ein Solokonzert des Trompeters Richard Koch auf dem Programm. Am Sonntag spielen mit dem Silke Eberhard Trio, Klima Kalima und Peuker-Griese-Growe gleich drei Trios. Außerdem begegnen sich Julian Sartorius & Luise Volkmann und Taiko Saito gibt ein Solokonzert an Vibrafon und Marimbafon. „Wir wollten ‚Jazz in E.‘ unbedingt erlebbar und nicht nur als Online-Veranstaltung durchführen“, sagt Veranstalter Udo Muszynski. „Dafür mussten wir einige Hürden nehmen. Doch es ist uns gelungen und wir haben ein in dieser Form wirklich besonderes Format mit herausragenden Musikerinnen und Musikern des Jazz geschaffen.“

Weiterführende Links
„Jazz in E.“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Dirk Bleicker

Veröffentlicht am unter News