Köln/Bonn/Berlin: Deutschlandlieder

Eko FreshEko FreshUm den 60. Jahrestag des Anwerbeabkommens mit der Türkei zu begehen, ist derzeit auch ein musikalisches Unternehmen namens „Deutschlandlieder – Almanya Türküleri“ unterwegs. Mit einem großen All-Star Line-Up wird die Geschichte der sogenannten „Gastarbeiter“ aus emotionaler Perspektive auf die Bühne gebracht: mit Songs, die der Öffnung neuer Horizonte beim Ankommen Rechnung tragen, ebenso aber dem Fernweh und dem Schmerz, der in jüngerer Zeit auch durch die vielen rassistisch motivierten Anschläge entstand. Die Lieder der Türkeistämmigen in Deutschland haben über Jahrzehnte ein Schattendasein geführt und wurden erst in den letzten Jahren vom Feuilleton zum Thema gemacht.

In der Show „Deutschlandlieder“ präsentiert sich mit einer elfköpfigen Band nun ein breites Spektrum von aktuellen Künstlern von damals und heute, die das Thema in all seinen Facetten beleuchten. Mit dabei sind etwa der bekannte Rapper und R&B-Sänger Eko Fresh und seine Genre-Kollegin Tice aus Düsseldorf. Mit Sema Moritz kommen Lieder auf die Bühne, die sich mit den Themen Migration und Heimatlosigkeit beschäftigen. Ata Canani, Özay Fecht und Nedim Hazar sind weitere Gäste, und mit dem Kölner Liedermacher Rolly Brings ergänzt die deutsche Perspektive das Line-Up. Konzerte gibt es zwischen dem 12. und 20. November noch in Bonn, Köln und Berlin.

Weiterführende Links
„Deutschlandlieder – Almanya Türküleri“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Gökhan Yilmaz

Veröffentlicht am unter News