Mitch Winehouse & Thilo Wolf Big Band - Swinging Cole Porter

Hasaan Ibn Ali: Lost Tracks

Ali Hasaan Ibn 'Retrospect In Retirement'Ali Hasaan Ibn ‚Retrospect In Retirement‘Auf dem am 19. November erscheinenden Doppel-Album „Retrospect In Retirement Of Delay: The Solo Recordings“ präsentiert Omnivore Recordings 21 bisher unveröffentlichte Solo-Tracks, die der Pianist Hasaan Ibn Ali zwischen 1962 und 1965 einspielte. Die Veröffentlichung beinhaltet Essays von den Ibn-Ali-Kennern, Weggefährten und Jazz-Spezialisten Matthew Shipp, Alan Sukoenig und Lewis Porter. Der in Fachkreisen hoch angesehene Ali, der 1931 geboren wurde und 1980 starb, nimmt in den 1960er-Jahren mit Max Roach auf und spielt an der Seite von John Coltrane, den er maßgeblich beeinflusst.

Viele seiner Aufnahmen verschwinden aber im Archiv, das später bei einem Brand in Flammen aufgeht. Deshalb gilt seine Musik lange als verloren, bis kürzlich Kopien wiederentdeckt werden. Alan Sukoenig nahm Ali, mit dem er befreundet war, zur damaligen Zeit auf Tonband auf. Die besten Solo-Aufnahmen davon sind nun auf „Retrospect In Retirement Of Delay“ zu hören. Die 21 Titel wurden von Michael Graves remastert und neu gemixt. Damit können diese Solo-Stücke nun zum ersten Mal erfahren werden.

Weiterführende Links
Omnivore Recordings

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News