Toumani Diabaté – Kôrôlén

Wiesbaden: Vorsichtiger Achter-Start

Jan KlareJan KlareAuch und gerade für lokale Konzertveranstalter sorgt der „Lockdown“ für ein großes Maß an Planungsunsicherheit. Ursprünglich hatte der „Jazzarchitekt“ Raimund Knösche für den 15. Januar ein Trio mit dem Saxofonisten Jan Klare, der Schlagzeugerin Mariá Portugal und dem Elektroniker Achim Zepezauer für seine Wiesbadener Konzertreihe „Achter“ geplant. Das Konzert findet zwar statt, allerdings ohne Publikum, und wird als Video-Stream auf Knösches Youtube-Channel veröffentlicht.

Noch ist unklar, inwieweit die folgenden Termine stattfinden werden, ob digital als Streams oder als „richtige“ Live-Konzerte. Geplant sind jedenfalls noch Auftritte mit dem Quartett Trillmann am 12. Februar, dem Trio Brönnimann/Keita/Niggli am 5. März, dem Piano-Duo Alexander Hawkins & Lorenz Kellhuber am 26. März und dem A-cappella-Quartett Of Cabbages And Kings am 16. April. Infos finden sich auf der Veranstaltungswebsite im Internet.

Weiterführende Links
„Achter“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News