Grütters: Neustart Kultur

NeustartKultur Der Bundesrat hat dem Rettungsprogramm Neustart Kultur zugestimmt. Die Hilfen in Höhe von einer Milliarde Euro wenden sich insbesondere an Kultureinrichtungen. Das Programm soll Kultureinrichtungen in die Lage versetzen, Häuser und Programme wieder zu eröffnen. „Ein gutes Stück auf dem Weg zum Neustart speziell für unseren Kultur- und Medienbereich ist nun geschafft“, stellt Kulturstaatsministerin Monika Grütters fest. Jetzt werde mit Hochdruck und in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Branchen an der Ausgestaltung der einzelnen Förderbereiche gearbeitet.

Rund 250 Millionen Euro sind eingeplant, um Kultureinrichtungen und -akteure bei der Wiedereröffnung und dem wiederaufgenommenen Betrieb zu unterstützen. Mit bis zu 480 Millionen Euro sollen vor allem die vielen kleinen und mittleren privatwirtschaftlich finanzierten Kulturstätten und -projekte darin unterstützt werden, ihre künstlerische Arbeit wiederaufzunehmen und neue Aufträge an freiberuflich Tätige und Soloselbständige zu vergeben. Für alternative, insbesondere auch digitale Projekte stehen 150 Millionen Euro bereit. 100 Millionen Euro gibt es für regelmäßig geförderte Kultureinrichtungen, um coronabedingte Einnahmeausfälle und Mehrausgaben auszugleichen.

Weiterführende Links:
"Neustart Kultur"

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News