21: Völklinger Hütten Jazz

Thilo WagnerThilo WagnerFast 100 Jahre lang wurde in der Völklinger Hütte im Saarland Eisen produziert. 1986 wurde diese Hütte stillgelegt und 1994 von der UNESCO als Industriedenkmal zum Weltkulturerbe erklärt. Seitdem bildet die einstige Industrieanlage mit ihren Hochöfen und Sinterhallen die imposante Kulisse für Kulturveranstaltungen – von Theateraufführungen über Ausstellungen bis hin zu Konzerten und Festivals. Vergangenes Jahr beging die Sommer-Konzertreihe „Völklinger Hütten Jazz“ ihren 20. Geburtstag. Wegen der Corona-Pandemie stand die Durchführung der diesjährigen, 21. Ausgabe lange Zeit in Frage. Doch nun hat man sich entschlossen, die Freitagskonzerte vom 17. Juli bis 14. August stattfinden zu lassen – unter dem Motto „Lets Get It On“.

Auch dieses Jahr legt der künstlerische Leiter des „Völklinger Hütten Jazz“, der Schlagzeuger Oliver Strauch, seinen Programmschwerpunkt auf die regionale Szene. Das Eröffnungskonzert spielt am 17. Juli der Mannheimer Trompeter Thomas Siffling mit einer All-Star-Band, gefolgt vom Quartett Tele-Port des Schlagzeugers Jeff Herr aus Luxemburg am 24. Juli. Weiter geht es am 31. Juli mit dem französisch-deutschen Trio Jung/Agulhon/Neuhaus und am 7. August mit der Band BLANKx um den saarländischen Keyboarder Manuel Krass. Das Schlusskonzert am 14. August spielt dann der Stuttgarter Pianist Thilo Wagner mit seinem Trio. Alle Infos – auch über die Corona-Vorschriften – gibt es auf der Website des „Völklinger Hütten Jazz“.

Weiterführende Links
„Völklinger Hütten Jazz“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News