Schaffhausen: Jazzfestival digital

Marie KruttliMarie KruttliWie so viele Jazzfestivals musste auch das im schweizerischen Schaffhausen seine diesjährige Ausgabe pandemiebedingt streichen – allerdings nicht ganz, wie die kreative Lösung zeigt, zu der sich die Macher durchgerungen haben. Seit gestern läuft online eine digitale Form des Events, der vom 13. bis 16. Mai über die Bühne hätte gehen sollen. Jeden Abend sind ab 20.15 Uhr ungefähr drei Stunden lang die Künstler in einem reduzierten Live-Set von 45 Minuten zu erleben, sie haben hierfür ihre Musik teils neu arrangiert

Heute Abend sind unter anderem das Jazztrio Uassyn und die Pianistin Marie Kruttli im Duo mit dem Schlagzeuger Ludwig Wandinger zu hören und zu sehen, morgen geht es weiter mit der Genfer Sängerin Soraya Berent und dem Pianisten Michel Wintsch, die Nat King Cole interpretieren, sowie der prominent besetzten Band Convergence um Bassist Florian Arbenz, der den Posaunisten Nils Wogram zu seinen Mitmusikern zählt. Der Samstag eröffnet mit den Schaffhauser Jazzgesprächen, bevor sich mit Hildegard Lernt Fliegen und dem Trio Heinz Herbert große Namen auf der virtuellen Bühne tummeln.

Weiterführende Links
Jazzfestival Schaffhausen Stream

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE