Neues Blog: viral/postviral auf jazzthing.de

BRD (Karte)viral/postviralDie Welt von heute ist eine andere. Virus und Lockdown verändern den Alltag der Gesellschaft, der Kultur, des Jazz. Zeit für Beobachtungen und Analysen, vielleicht auch Anregungen, die in die Zukunft führen. Ab sofort berichten unsere Autoren Ralf Dombrowski, Stefan Hentz, Wolf Kampmann und Martin Laurentius in unserem Blog „viral/postviral“ über die Situation hierzulande und lassen Akteur*innen nicht nur aus der Jazzszene zu Wort kommen. Sie kommentieren Entwicklungen und Tendenzen der Pandemie und des Lockdown und schauen zudem in europäische Nachbarländer. Und der in Regensburg geborene, seit zehn Jahren in New York lebende Saxofonist Tobias Meinhart liefert Einblicke in die teils dramatische Situation der Corona-Pandemie in der Metropole an der amerikanischen Ostküste.

Die ersten Blogtexte sind bereits online gestellt worden. Während Dombrowski, Hentz, Kampmann und Laurentius aktuelle Lageberichte auf die Situation in München, Hamburg, Berlin und Nordrhein-Westfalen geben, schildert Meinhart eindringlich, wie fassungslos er am 11. März als jüngerer Jazzmusiker aus Deutschland in New York vor dem Lockdown stand: „Gerade hat Donald Trump seine Rede zur Nation beendet und verkündet, die Grenzen von und nach Europa zu schließen. Langsam beginnt die Realität durchzusickern – wie immer bei diesem Herrn sind genaue Informationen aber unklar. Fest steht, an die zweiwöchige Europatournee mit meinem Quintett, die eine Woche später starten sollte, ist nicht mehr zu denken.“ In unserem wöchentlichen Jazz thing Newsletter informieren wir über neu veröffentlichte Blogtexte ebenso wie auf unserer Facebook-Seite.

Weiterführende Links
„viral/postviral“
Jazz thing-FB-Site

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE