Schwäbisch Hall: JazzArtFestival

LBTLBT In Schwäbisch Hall arbeiten Kulturbüro, Jazzclub, Goethe-Institut und der Konzertkreis Triangel seit 2007 zusammen, um das kleine, aber feine JazzArtFestival, das in diesem Jahr vom 25. bis zum 29. März stattfindet, auf die Beine zu stellen. Mit dem Quartett des 90-jährigen Klarinettisten Rolf Kühn konnte eine illustre Band für das Auftaktkonzert gewonnen werden. Aber auch das restliche Programm kann sich mit seinen nationalen und internationalen Größen sehen und hören lassen.

Angekündigt haben sich der Kölner Trompeter Frederik Köster mit seiner Band Die Verwandlung, der französische Klarinettist und Saxofonist Louis Sclavis mit seinem Quartett, The Jacob Manz Project, Gewinner der „Future Sounds“ der Leverkusener Jazztage 2018, und die deutsch-österreichischen Durchstarter Shake Stew. Bassklarinettist Michael Riessler wird im Duo mit dem französischen Akkordeonisten Jean-Louis Matinier spielen, das Trio LBT des Münchner Pianisten Leo Betzl ist genauso dabei wie die Band Der Weise Panda, die einst in unserer Next Generation“-Reihe ihr CD-Debüt feierte. Alle Infos und das komplette Programm gibt es auf der Festival-Site im Internet.

Weiterführende Links
JazzArtFestival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Jan Scheffner

Veröffentlicht am unter News