Toumani Diabaté – Kôrôlén

palatia Jazz: Online-Konzerte zu Weihnachten

Joo KrausJoo KrausSwingend statt besinnlich ist das Programm von palatia Jazz zu Weihnachten: Vom 25. bis 27. Dezember präsentiert das Festival an jedem Tag zwei gestreamte Konzerte mit Größen wie Anke Helfrich, Joo Kraus und Pat Appleton. Die Konzerte sind jeweils ab 15 Uhr für 72 Stunden online abrufbar und können mit einem Ticket-Code freigeschaltet werden. Namhafte Trompeter stehen größtenteils im Mittelpunkt des Programms. Los geht’s am 25. Dezember mit dem ersten Doppelkonzert: Nach den Duo aus der Pianistin Anke Helfrich und dem Posaunisten Adrian Mears spielt das Quartett des Trompeters Joo Kraus mit Ralf Schmid am Klavier, Veit Hübner am Bass und Torsten Krill am Schlagzeug.

Am 26. Dezember lässt sich zunächst die Sängerin Miriam Ast vom Pianisten Daniel Prandl am Klavier begleiten, worauf das Quintett des Trompeters Thomas Siffling mit Baritonsaxofonist Marcus Bartelt, Pianist Thilo Wagner, Bassist Joel Locher und Schlagzeuger Oliver Strauch sein neues Chet-Baker-Programm vorstellt. Am 27. Dezember spielt zuerst der Trompeter Markus Stockhausen mit Keyboarder Jeroen van Vliet, Cellist Jörg Brinkmann und Schlagzeuger Christian Thomé, und danach Trompeter Christoph Titz mit seiner Band Frobeat und der Sängerin Pat Appleton.

Weiterführende Links
palatia Jazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News