Berlin: Christoph Titz & Andreas Schmidt im A-Trane

Christoph TitzChristoph TitzDa der reguläre Live-Betrieb für den gesamten November aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt werden musste, organisiert der Berliner Jazzclub A-Trane für diese Zeit nun das „Second Shutdown Project: The A-Trane Live Stream Series“. Am 20. und 21. November kann man das Trio des Trompeters und Flügelhornisten Christoph Titz live erleben, das dessen neues Album „Frobeat“ in kleiner Besetzung interpretiert. An Titz‘ Seite spielen der Schlagzeuger Alfonso Garrido, langjähriger Perkussionist der Heavy-Tones in den Fernsehsendungen von Stefan Raab, und der Bassist Thomas Stieger, der schon mit Sarah Connor, Wolfgang Haffner und Nils Landgren gespielt hat. Titz freut sich schon darauf, „diese Purheit nur mit Percussion und Bass zu spielen“.

Am 23. November hat der Pianist Andreas Schmidt, der seit 1995 schon über 900 Mal – meistens montags – im A-Trane aufgetreten ist, ein spektakuläres All-Star-Quartett zusammengestellt. Sängerin Céline Rudolph, die zuletzt auf ihrem Album „Pearls“ unter anderem mit Jazz-thing-Titelheld Lionel Loueke zusammenspielte, wird sich die Ehre geben. Zusammen mit Schmidt und Rudolph werden außerdem der Gitarrist Christian Kögel (Flexkögel, Michael Schiefel, Katja Riemann) und der Bassist Jonas Westergaard (Christian Lillinger, Eggs Laid By Tigers) mit von der Partie sein. Die Livestreamings beginnen jeweils 20:15 Uhr und sind auch nach Ende der Konzerte noch abrufbar.

Weiterführende Links
„Second Shutdown Project: The A-Trane Live Stream Series“
Jazz-thing-Soli-Abo

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News