Bezau Beatz 2020

Schaffhausen: 31. Jazzfestival

Trio Heinz HerbertTrio Heinz HerbertDass die 34.000 Einwohnerstadt in der Nordschweiz sich zu dem führenden Festivalort für die nationale Jazzszene entwickelt hat, ist dem künstlerischen Leiter Urs Röllin und seinem Team zu verdanken. Das Schaffhauser Jazzfestival versteht sich als Werkschau und Momentaufnahme der vielfältigen Schweizer Szenen. „Wie kein anderes Festival dokumentiert Schaffhausen die heimische Jazzszene gründlich, aber auch klug und sorgfältig. Es wird den aktuellsten Trends in der immer größer, bunter und breit gefächerten Schweizer Jazzszene nachgespürt. Dabei fällt auf, dass die Jungen und Frauen deutlich im Vormarsch sind. Es scheint, dass sie sich aus den Fußstapfen der Überväter befreit haben und neue Spielfelder definieren. Erfreulich ist zudem die Tatsache, dass viele Künstler*innen auch immer mehr international mitmischen und Spuren im Ausland hinterlassen“, schreibt Röllin in einer ersten Pressemitteilung.

Zu den Höhepunkten des Festivals zählen Auftritte vom Laura Schuler Quartet, Trio Heinz Herbert sowie Hildegard lernt fliegen. Neben den Hauptkonzerten im Kammgarn setzt das Festival auch die „Rüden-Club-Konzerte“ und die Late-Nights-Gigs im Tabtap fort. Die 17. Schaffhauser Jazzgespräche finden am 16. Mai im Sorell Hotel Rüden statt. Diesmal unter neuer Leitung und Organisation von Anja Illmaier und Mats Spillmann, das Programm wird noch bekanntgegeben. Das 31. Schaffhauser Jazzfestival findet vom 13. bis 16. Mai statt. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr gibt es zur Einstimmung am 9. Mai das zweite StreetMusikfestival in der Schaffhauser Altstadt.

Weiterführende Links
Schaffhauser Jazzfestival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News