Christian McBrideChristian McBride

Der heute 47-jährige Bassist Christian McBride ist auch als Kurator sehr umtriebig. Anfang August ging das legendäre und mittlerweile von McBride geleitete Newport Jazz Festival über die Bühne, zu den zahlreichen hochkarätigen Gästen zählten in diesem Jahr auch Common, Ravi Coltrane, Ron Carter, Herbie Hancock und Dee Dee Bridgewater. McBride leitet zudem das Jazz-Veranstaltungsprogramm am „New Jersey Performing Arts Center“ (NJPAC). Das achte am NJPAC von McBride kuratierte „TD James Moody Festival“ findet zwischen dem 9. und 24. November statt.

Auf dem Programm stehen unter anderem Buddy Guy mit Mavis Staples (11. November), Chaka Khan (14. November), Steve Turre, Steps Ahead, Michael Franks und Spyro Gyra (15. November), Lee Ritenour mit Dave Grusin (21. November.) sowie The Roots mit McBride (16. November). Am Abschlusstag finden gleich zwei herausragende Ereignisse statt. Vormittags lädt „Newark’s First Lady Of Jazz“, Dorthaan Kirk, die Witwe von Rahsaan Roland Kirk, zum Brunch mit dem Saxofonisten Houston Person. Am Nachmittag beginnt dann die jährliche „Sarah Vaughan International Jazz Vocal Competition“, kurz „SASSY Awards“ genannt. Die Jury ist mit McBride, Bridgewater, Jane Monheit, Monifa Brown und Matt Pierson besetzt, zu den bisherigen Siegerinnen zählen bereits Cyrille Aimée und Jazzmeia Horn. Als Belohnung winken 5.000 US-Dollar und ein Auftritt beim Newport Jazz Festival 2020.

Weiterführende Links
TD James Moody Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
R. Andrew Lepley

Veröffentlicht am unter News