Kaja DrakslerKaja DrakslerDas Zürcher Jazzfestival unerhört! hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert. Heute zählt es zu den qualitativ herausragenden europäischen Herbstfestivals, an neun Tagen finden in diesem Jahr insgesamt 29 Konzerte an zwölf verschiedenen Veranstaltungsorten statt. Das unerhört! stehe für die „Aktualität, Innovationskraft und Vielstimmigkeit des aktuellen Jazz“, schreiben die Veranstalter in einer ersten Programmmitteilung zur 18 Festivalausgabe.

Das Festival eröffnet dieses Mal im Jazzclub Uster, dort stehen am 23. November Florian Kolb & Norbert Möslang, Martina Berther solo sowie The Bad Plus mit Orrin Evans, Reid Anderson und Dave King auf dem Programm. Evans wird zudem solo am 29. November in der Roten Fabrik auftreten, gefolgt von Reid Anderson und Dave King im Trio mit Graig Taborn und deren neuem Album, „Golden Valley Is Now“. In der Schlosserei Nenninger sind für den 24. November Jim Black mit Ludwig Wandinger und Luca Aaron sowie das Trio Heinz Herbert angekündigt. Im Theater Rigiblick stehen am 25. November Melinda Nadj Abonji mit Simone Keller und Michael Flury und ihrer Hommage à Rosa Luxemburg und Galina Ustwolskaja, „Mit allen zehn Fingern dem Weltklavier in die Tasten fallen, dass es dröhnt“, auf der Bühne. Eine Solo-Klavier-Reihe mit Vera Kappeler, Kaja Draksler und Nik Bärtsch ist im Kulturhaus Helferei geplant (26. bis 28. November).

Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals zählen auch Auftritte von Evan Parker, Michael Formanek solo und mit Ensemble Kolossus, Sarah Buechi, Tomeka Reid, Christoph Irniger Trio mit Loren Stillman, Angelika Niescier zusammen mit Alexander Hawkins, Dave Gisler Trio mit Jaimie Branch und Triple Double mit Tomas Fujiwara, Gerald Cleaver, Mary Halvorson, Brandon Seabrook, Taylor Ho Bynum und Ralph Alessi. Heiner Goebbels wird am 30. November mit Gianni Gebbia in der Roten Fabrik auftreten. Am 28. November ist das unerhört! auswärts bei Jazz in Winterthur im Theater am Gleis mit Wadada Leo Smith und dessen Soloprogramm „Reflections And Meditations On Monk“ zu Gast. Das Zürcher Jazzfestival findet zwischen dem 23. November und 1. Dezember statt.

Weiterführende Links
unerhört!

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Beata Szparagowska

Veröffentlicht am unter News