Jean-Michel PilcJean-Michel PilcIm offiziellen New Yorker Jazzfestivalmonat Juni findet bereits zum neunten Mal das Blue Note Jazz Festival statt. Es löste einst das viele Jahre von George Wein geleitete JVC-Jazzfestival ab. In diesem Jahr sind George Clinton, Chris Botti, Buddy Guy, Keb Mo, Kenny G, Savion Glover, Roy Haynes, DeJohnette – Coltrane – Garrison, Kenny Garrett, Joey Alexander, Terrace Martin, Lisa Fischer und Monsieur Perine dabei.

Ursprünglich startete das Festival im Sommer 2011, um das 30-jährige Bestehen des New Yorker Clubs Blue Note in Greenwich Village in Manhattan zu feiern. Zwischenzeitlich war es mit über 100 Konzerten auf zehn verschiedenen Bühnen in New York City zu dem Mainstream-Sommerfestival der amerikanischen Jazzmetropole gewachsen. Das wurde mittlerweile jedoch wieder etwas zurückgefahren: Insgesamt über 50 Konzerte veranstaltet das Blue Note Jazz Festival in diesem Monat im Blue Note Jazz Club, auf der legendären Central Park SummerStage und in der Sony Hall.

Seit der Eröffnung der Konzerthalle am Times Square im März 2018 ist Sony der Hauptsponsor des Blue Note Jazz Festivals. Im Rahmen des Festivals präsentiert Sony zudem die zweite „European Sounds Series“ mit JazzyBIT, Jason Hunter, Marta Sanchez, Philippe Lemm Trio, Matthias Loescher, Jean-Michel Pilc, Warren Galea Trio, Philip Weberndörfer, Dalius Naujo Band, André Carvalho Group und der Ernie Hammes Group. Das Blue Note Jazz Festival findet bis zum 30. Juni in Manhattan statt.

Weiterführende Links
Blue Note Jazz Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Conor Nickerson

Veröffentlicht am unter News