Bezau Beatz 2019

JazzArtFestivalJazzArtFestival

Beim 13. JazzArtFestival Schwäbisch Hall 2019 haben sich diverse nationale und internationale Stars angekündigt. Den Auftakt macht die britische Formation Dinosaur der jungen Trompeterin Laura Jurd in der Hospitalkirche. Bis zum Sonntag sind dann noch zu erleben: die schweizerische Sängerin Lucia Cadotsch mit den beiden Skandinaviern Otis Sandsjö, Tenorsaxofon, und Petter Eldh, Kontrabass, das Quintett des französischen Akkordeonisten Vincent Peirani, das famose Münchner Duo Le Bang Bang mit Sängerin Stefanie Boltz und Bassist Sven Faller, das Quartett des Trompeters und Pianisten Sebastian Studnitzky, Saxofon-Urgestein Bernd Konrad im Duo mit dem Pianisten Paul Schwarz und das Trio der britischen Sängerin Norma Winstone mit Klaus Gesing und Glauco Venier.

Zum Abschluss spielen in der Kunsthalle Würth zur Matineezeit um elf Uhr TRI: Bassist Mini Schulz, Schlagzeuger Meinhard Obi Jenne und Altsaxofonist und Fagottist Libor Sima grooven und swingen und erschließen sich dabei ganz nebenbei neue klangspektrale Ereignisse. Seit 2007 sind Kulturbüro, Jazzclub, Goethe-Institut und Konzertkreis Triangel Gastgeber dieses kleinen, feinen Festivals in familiärer Atmosphäre. Das 13. JazzArtFestival Schwäbisch Hall findet vom 20. bis zum 24. März statt.

Weiterführende Links
JazzArtFestival Schwäbisch Hall

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News