Golden Valley Is NowGolden Valley Is NowDas New Yorker Winter Jazzfest gilt als das wichtigste, amerikanische Showcase-Jazzfestival. Zur 16. Festivalausgabe sind wieder weit über 100 Bands mit mehr als 400 Musikern angekündigt. Das mittlerweile auf neun Tage verlängerte Festival findet vom 9. bis 18. Januar 2020 in Manhattan und Brooklyn statt. Es beginnt am 9. Januar mit gleich drei hochkarätigen, parallel laufenden Veranstaltungen: im Brooklyn Bowl mit einem Sonderkonzert von Lee Fields & The Expressions, im Le Poisson Rouge präsentiert Gilles Peterson einen Konzertabend mit Sarathy Korwar, Poppy Ajudha, Moses Boyd und Kokoroko und im Bowery Ballroom steht Mark Guiliana Beat Music auf dem Programm. Das Kernstück des Festivals ist der „WJF Manhattan Marathon“ am 10. und 11. Januar mit zahlreichen Veranstaltungen in diversen Clubs und Konzertlocations in Manhattan, die sich mehr oder weniger in Laufnähe zum Le Poisson Rouge befinden. Für den 17. Januar ist zusätzlich ein „WJF Brooklyn Marathon“ angesetzt.

Am 12. Januar gibt es im Le Poisson Rouge unter dem Motto „From Detroit To The World“ ein Galakonzert für den Trompeter Marcus Belgrave, bei dem auch Ron Carter, Sheila Jordan und Louis Hayes mitwirken. Am 13. Januar treten im The Sultan Room Mark Guiliana sowie Golden Valley Is Now mit Reid Anderson, Craig Taborn und Dave King auf. Zu den weiteren Highlights des Marathon-Festivals zählen die Veranstalter James „Blood“ Ulmer, Kris Davis, Billy Martin und das Steve Lehman Trio mit Craig Taborn, das seine grandiose CD „The People I Love“ vorstellen wird.

Weiterführende Links
Winter Jazzfest

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News