Lee Scratch Perry 'Heavy Rain'Lee Scratch Perry ‚Heavy Rain‘Die jamaikanische Dub-Größe Lee „Scratch“ Perry hat sich mit einer der größten Elektro- und Ambient-Legenden, Brian Eno, zusammengetan. Am 6. Dezember wird die Frucht ihrer gemeinsamen Sessions in Gestalt des Albums „Heavy Rain“ erscheinen. Eno ist seit Langem Fan des Jamaikaners und sagte sofort zu, als Perry ihm eine Kollaboration vorschlug. Adrian Sherwood, Chef von Perrys Label On-U Sound, der das Album mitproduzierte, sagte dem Magazin „Pitchfork“: „Ich wollte schon immer etwas mit Brian machen, und ich hoffe, dass es künftig mehr Gelegenheiten dazu geben wird.“

Auf „Heavy Rain“, das in weiten Teilen ein Re-Work von „Rainford“ ist, wird auch der Posaunist der Wailers, Vic Gordon zu hören sein. Zwei Tracks sind neu, und auch auf ihnen ist Brian Eno mit von der Partie. Vorab gibt es derzeit im Netz schon den Song „Here Come The Warm Dreads“ zu hören, eine Neufassung von Perrys Klassiker „Makumba Rock“, der ebenfalls vom letzten Werk „Rainford“ stammt. Der Titel spielt gleichzeitig auf Enos 1974 veröffentlichte LP „Here Come The Warm Jets“ an.

Weiterführende Links
On-U Sound

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News