Bezau Beatz 2019

Israel GalvanIsrael GalvanVagamondes hat sich unter den französischen Festivals, die sich interdisziplinär mit der Kultur des europäischen Südens, der arabischen und afrikanischen Welt befassen, in den letzten Jahren einen festen Platz erobert. Neben herausragenden Theater- und Tanz-Premieren spielt im Programm, das in diesem Jahr vom 9. bis 19. Januar über die Bühne der Filature Mulhouse und weiterer Spielorte der elsässischen Umgebung geht, die Musik auch immer eine wesentliche Rolle.

Dieses Jahr haben die Kuratoren den libanesischen Künstler Bachar Mar-Khalifé eingeladen, der zeitgenössische Poesie und Oud-Spiel mit einem progressiven Electro-Sound verknüpft. Des weiteren wird es ein armenisches Doppelkonzert geben: Das Jazzquartett von André Manoukian trifft hier auf das Streichquartett Toumanian Mek, um sich mal frei, mal traditionell der Klangwelt des Kaukasus zu widmen. Aus Sevilla wird Israel Galván seine Vision von modernem Flamenco-Tanz vorstellen. Auch Zentralafrika ist bei den Vagamondes zu hören: Mit der Beninerin Perrine Fifadji und Seydou Boro aus Burkina Faso programmiert die Filature zwei Künstler, die in der deutschen Weltmusikszene noch zu entdecken sind.

Weiterführende Links
Vagamondes

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Creative Commons/MITO SettembreMusica

Veröffentlicht am unter News