Roberta FlackRoberta FlackDie „Jazz Foundation Of America“ (JFA) feiert im nächsten Jahr ihr 30-jähriges Bestehen und hat bei ihrer diesjährigen Gala „A Great Night in Harlem“ im Apollo Theater wiederum ein hohes Spendenaufkommen erreicht, um in Not geratenen Musikern helfen zu können. Jetzt lädt die JFA zur 27th Annual Jazz Loft Party“. Unter dem Motto „A Night For The Soul“ soll die Sängerin Roberta Flack geehrt werden. Flack wird an diesem Abend auch auftreten. Zudem wird es Auftritte von Valerie Simpson, Joe Lovano Quartet, Randy Brecker Quintet und Eddie Palmieri geben.

Die Veranstaltung soll dringend benötigte Spenden einwerben: „Ihre Unterstützung ermöglicht es uns, die Miete eines Menschen zu zahlen und ihn vor Vertreibung oder Obdachlosigkeit zu bewahren, wenn Krankheit, Unfall oder Alter ihn an der Arbeit hindern. Der Musician’s Emergency Fund der JFA bietet Wohnraumhilfe, kostenlose medizinische Versorgung, Katastrophenhilfe und finanzielle Unterstützung für Musiker und ihre Familien in Krisenzeiten. Durch Jazz und Blues in den Schulen schaffen wir eine zielgerichtete und würdige Arbeit, die in bislang siebzehn US-Staaten Tausenden von Schulkindern ohne Musikunterricht Live-Musik nahebringt. Was auch immer der Bedarf ist, wir lösen nicht nur das Problem, wir werden zur Familie. Mit Ihrer Unterstützung hilft JFA derzeit in 9.000 Fällen pro Jahr.“ Die „27th Annual Jazz Loft Party“ wird von Danny Glover moderiert und von Steve Jordan musikalisch geleitet. Sie findet am 13. Oktober in den Hudson Studios in New York City statt.

Weiterführende Links
„Jazz Foundation Of America“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE