Jazz SommerJazz SommerDie großen Namen des Jazz haben im Münchner Hotel Bayerischer Hof seit jeher ihr zweites Zuhause: Beim Jazz Sommer, der in diesem Jahr vom 23. bis zum 28. Juli stattfindet, geben sie sich wieder die Klinke in die Hand. Den Auftakt macht die amerikanische Bassistin Nik West, die schon optisch eine spektakuläre Erscheinung ist, aber ihre Bühnenpräsenz bewegt und schockiert zusätzlich. West hat schon mit Quincy Jones, Prince und Dave Stewart gearbeitet, ist aber weit mehr als nur ein schönes Gesicht. „She clearly knows her way“, hat ihr Alex Henderson in der amerikanischen Branchenbibel Billboard einst bescheinigt, und so wird sie auch in München das Publikum begeistern. Blues-Gitarrist Lucky Peterson kommt mit seiner Band The Organization und Bill Frisell will mit seiner Gitarre vor allem sein vorletztes Album „When You Wish Upon A Star“ vorstellen.

Mit Manou Gallo kommt die Königin des Afro-Grooves in den Bayerischen Hof, auf ihrer neuen Single ist Bootsy Collins an ihrer Seite. Eine britische Institution findet ebenfalls den Weg nach München: Incognito stehen seit über zwei Jahrzehnten für eine äußerst tanzwütige Mischung aus Acid Jazz, Funk und Soul. Am letzten Festivaltag wird der brasilianische Gitarrist und Sänger João Bosco die bayerische Landeshauptstadt mit seinem Quartett in Verzückung versetzen: Bosco hat schon früh mit der Lyrics-Legende Vinicius de Moraes zusammengearbeitet und in über vierzig Jahren eine Vielzahl von Balladen, Samba-, Rock- und Bossa-Nova-Songs geschrieben, von denen er in München eine erlesene Auswahl präsentieren wird.

Weiterführende Links
Jazz Sommer München

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News