Irène SchweizerIrène SchweizerDie Schweizer Musikpreise sollen das herausragende und innovative Schweizer Musikschaffen auszeichnen und zu dessen Vermittlung beitragen, mit ihrem Schaffen in Jazz, HipHop, Klassik, Improvisation, Rock, Sampling, Volksmusik, Barock oder zeitgenössischer Musik zeugen die Preisträgerinnen und Preisträger von der Vielfalt und Exzellenz der Schweizer Musikszene. Der Schweizer Grand Prix Musik 2018 geht an Irène Schweizer.

Die 1941 geborene Schaffhauserin zähle zu den bedeutendsten Pianistinnen des modernen Jazz und hat „als geniale Autodidaktin ein unvergleichliches Werk geschaffen. Ihr Klavierspiel ist schnörkellos und glasklar, ihre musikalische Handschrift einzigartig, ihre Ausstrahlung charismatisch. So spielt sonst keine“, heißt es in der Vorstellung der Preisträgerin. Schweizer ist nach Franz Treichler, Heinz Holliger, Sophie Hunger und Patricia Kopatchinskaja die fünfte Gewinnerin des 2014 zum ersten Mal verliehenen Musikpreises. Der Grand Prix Musikist der höchstdotierte Preis der Schweiz, die Gewinnerin erhält 100.000, die Nominierten jeweils 25.000 Schweizer Franken. Schweizer war bereits 2014 als Nominierte ausgezeichnet worden und zeigte sich nun entsprechend überrascht, als sie die Nachricht telefonisch erhielt. „Ich bin erschrocken“, teilt sie dem Schweizer Rundfunk mit, da sie nicht damit gerechnet hatte, ein weiteres Mal mit dem Preis ausgezeichnet zu werden. Und nun in der höchsten Kategorie. Mit dem Preisgeld wolle sie nun die englische Buchausgabe ihrer Biografie, „Dieses unbändige Gefühl der Freiheit“, die 2016 anlässlich ihre 75. Geburtstages erschien, finanziell ermöglichen.

13 Musikerinnen und Musiker sowie ein Ensemble werden zudem als Nominierte mit einem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet: Noldi Alder, Dieter Ammann, Basil Anliker alias Baze, Pierre Audétat, Laure Betris alias Kassette, Sylvie Courvoisier, Jacques Demierre, Ganesh Geymeier, Marcello Giuliani, Thomas Kessler, Mondrian Ensemble, Luca Pianca, Linéa Racine alias Evelinn Trouble und Willi Valotti. Die Preisverleihung wird am 13. September 2018 im Rahmen des Festivals Label Suisse in Anwesenheit von Bundesrat Ignazio Cassis in Lausanne stattfinden.

Weiterführende Links
Schweizer Grand Prix Musik

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Francesca Pfeffer

Veröffentlicht am unter News