ELBJAZZ 2019

Jakob Bro TrioJakob Bro TrioDie 19. Ausgabe des dänischen Festivals Vinterjazz findet vom 1. bis 24. Februar 2019 statt. Vinterjazz wurde 2001 gegründet, um in der konzertarmen Nebensaison das Publikum in die Clubs und Jazzveranstaltungsorte in Aalborg, Aarhus, Odense, Esbjerg und natürlich Kopenhagen zu locken. Mit großem Erfolg: 600 Konzerte finden im Rahmen von Vinterjazz auf insgesamt 125 Bühnen statt. Vinterjazz wird vom Copenhagen Jazz Festival Fonden, der auch das Copenhagen Jazz Festival im Sommer veranstaltet, in Zusammenarbeit mit 25 unabhängigen Initiativen in ganz Dänemark produziert und reicht bis in kleinere Städte wie Sorø, Silkeborg, Lemvig und Sønderborg.

Das Festival bietet vor allem den nationalen Jazzszenen ein Forum. In diesem Jahr stehen aus Dänemark auch das Aarhus Jazz Orchestra, Mats Eilertsen, DR Big Band feat. Sinne Eeg, Morten Schantz, Aske Jacoby, Girls in Airports und Cæcilie Norby auf dem Programm. Palle Mikkelborg wird mit Henrik Brendstrup & Blood Sweat Drum + Bass an Per Carsten erinnern.

In jüngster Zeit gelang es durch die Verlängerung auf über drei Wochen zudem, internationale Künstler, die in der zweiten Februarhälfte durch Europa touren, für das Festival zu interessieren und zu engagieren. Neben John Scofield, der in zwei Konzerten mit einem Solo-Programm auftritt, werden Egberto Gismonti, das Jakob Bro Trio mit Thomas Morgan und Joey Baron, Arild Andersen, Adam Ben Ezra und GoGo Penguin erwartet. Craig Taborn tritt im Rahmen von „ECM 50 Years“ solo auf. Beim Themenschwerpunkt „VJazz Remixed“ sind 2019 Raske Penge, Tue Track, Lulu Rouge, Lord Akton, Epic Vinyls und Simon Dokkedal angekündigt, „Wild at Heart“ konzentriert sich auf progressive und experimentelle Komponistinnen und findet in Verbindung mit einem JazzCamp für Mädchen statt.

Weiterführende Links
Vinterjazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Joke Schot

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE