ELBJAZZ 2018

Bei Blue Note At Sea: José JamesJosé James„Die Auswahl der Musiker für ,Blue Note at Sea‘ war eine schwierige Aufgabe“, heißt es in der Ankündigung zur nächsten Jazzkreuzfahrt „Blue Note at Sea“ durch die Karibik vom 27. Januar bis 3. Februar 2018. „Wir wollen ,hip‘ sein, aber nicht unnahbar; ,cool‘, aber nicht introvertiert; stilvoll, ohne zu nachsichtig zu sein. Wir sind stolz darauf, ein Line-up zu präsentieren, in dem nicht nur zehn ,Grammy‘-Gewinner dabei sind, sondern auch zwei ,Tony Awards‘-Preisträger und vier ,Nea Jazz Masters‘: von Chick Corea, der den modernen Jazz seit Jahrzehnten bestimmt, bis zu Leslie Odom, Jr., einem der angesagtesten jungen Sänger seiner Generation.“

Neu ins jazzmusikalische Programm dieser Kreuzfahrt hinzugekommen sind zwei Acts, die beide die Attribute „cool“ und „hip“ auf sich vereinen können: Sucht der Vokalist José James nach Verbindungen von Soul, HipHop und Jazz, so steht der Pianist Aaron Parks tief in der Tradtion des modernen Jazz amerikanischer Prägung. Zudem bieten die Veranstalter von „Blue Note at Sea“ noch auf die letzten verbliebenen Kabinen der Kategorien „Veranda Staterooms“ und „Ocean View Staterooms“ einen Preisnachlass von 15 Prozent. Und für „The Jazz Cruise“ vom 3. bis 10. Februar kosten die Kabinen der Kategorie „Inside Staterooms“ nur noch 1.975 US-Dollar anstelle von 2.400 US-Dollar.

Weiterführende Links
„Blue Note at Sea“
„The Jazz Cruise“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Shervin Lainez

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-9-14-karibik-blue-note-at-sea/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.