psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Beim Jazzfestival Willisau: BassDrumBoneBassDrumBone

Die ersten Konzerte 1966 waren noch sehr traditionell, doch 1968 stand auf einmal der Free Jazz in der Tür. „Das Publikum war geladen und scharf auf die neue Musik, der Bruch mit der Tradition lag in der Luft. Das wollte ich abbilden“, sagt Niklaus Troxler, der 1975 das Jazz Festival Willisau gründete und bis 2009 leitete. Der 1947 geborene Schriftsetzer und mehrfach ausgezeichnete Grafik-Designer hatte den kleinen Ort im Luzerner Hinterland zu einem führenden Festival für Free Jazz und improvisierte Musik gemacht, Keith Jarrett und Ornette Coleman veranstaltete er schon Anfang der 1970er-Jahre, über 20 mal lud er Irène Schweizer zu seinem Festival ein.

Seit 2010 leitet sein Neffe Arno Troxler das legendäre Festival, das in diesem Jahr vom 30. August bis zum 3. September im schweizerischen Willisau stattfindet. Auch in diesem Jahr will Troxler aktuelle Strömungen der Free Music, Avantgarde, Improvisation mit Verbindungen zu Rock, Elektronik und ethnischer Musik auf die Bühnen bringen, mit dabei sind das Trio BassDrumBone mit Mark Helias, Gerry Hemingway und Ray Anderson, das Insub Meta Orchestra,The Necks, Flury & The Nuborns mit Nils Wogram, Colin Vallon und Julian Sartorius, Christy Doran mitNoel Akchoté, Angelica Sanchez mitKris Davis sowie das Peter Evans Ensemble und das Andrew Cyrille Quartet.

Niklaus Troxlers Tochter Paula, die in Zürich als Illustratorin arbeitet, hat das Festivalplakat gestaltet. Und für Troxler, der kürzlich 70 Jahre alt wurde, richtet der Sankturbanhof im benachbarten Sursee vom 19. August bis 7. Januar die Ausstellung „World Wide Willisau-Projekt“ aus. Es zeigt das umfangreiche gestalterische Werk des Festivalgründers, darunter viele Plakate und Buchcover. Die Pianistin Irène Schweizer, deren Biografie-Cover „Dieses unbändige Gefühl der Freiheit“ Troxler auch gestaltete, lernte er Ende der 1960er Jahre in Sursee kennen, als sie dort wohnte und zusammen mit Pierre Favre bei Paiste arbeitete. Sie war jahrelang auch eine enge Beraterin Troxlers, besonders für die englische Szene. Zur Eröffnung der Ausstellung spielen Irène Schweizer und Pierre Favre am 19. August ein Duo-Konzert im Stadttheater Sursee.

Weiterführende Links
Jazz Festival Willisau

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-7-13-43-jazz-festival-willisau/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.