ELBJAZZ 2018

The New Richie Beirach Trio in HildenThe New Richie Beirach TrioJetzt, nachdem die beiden Pfingst-Großereignisse in Sachen Jazz und aktuelle, improvisierte Musik am Niederrhein, die Jazz Rally in Düsseldorf und das moers festival in der Grafenstadt, über die Bühne gegangen sind, gibt es noch einen Nachklapp in Hilden südöstlich der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Unter das Motto „My Favorite Things“ hat Peter Baumgärtner die 22. Jazztage vom 13. bis zum 18. Juni gestellt. „Wir haben diesen Titel aus dem ,Great American Songbook‘ als Thema gewählt, weil sein Dreivierteltakt für Leichtigkeit und Lebensfreude steht“, erklärt Baumgärtner, leidenschaftlicher Schlagzeuger und künstlerischer Leiter des Festivals: „Der Text lässt uns von einer Welt träumen, die friedlich und voller Verständnis für andere Kulturen ist, in der sich Menschen begegnen, sich gegenseitig inspirieren und gemeinsam feiern – wie jedes Jahr im Frühling bei den Hildener Jazztagen.“

Den Auftakt der diesjährigen Jazztage macht am 13. Juni das New Richie Beirach Trio mit dem 70-jährigen amerikanischen Pianisten mit Wohnort Hessheim in der Pfalz und der Keyboarderin Regina Litvinova und dem Schlagzeuger Christian Scheuber; eine Band, von der Beirach in höchsten Tönen schwärmt: „Mein neues Trio liebe ich ganz besonders, weil mir Regina und Christian es ermöglichen, als Pianist so kreativ, so ausdrucksstark zu spielen wie vielleicht noch nie in meinem Leben.“ Nach den beiden Duokonzerten mit Matthias Nadolny & Bob Degen und Stefan Bauer & Michael Heupel am 14. Juni betritt Baumgärtner am 15. Juni selbst die Bühne: als Drummer des Quartetts Billmen. Die „International Jazz Night“ am Festivalsamstag ist sicherlich das Highlight der diesjährigen Jazztage Hilden: mit den Bands der Bassistin Kinga Glyk und des Schlagzeugers Manu Katché sowie Reiner Witzel & Datfunk. Wer die Fotoausstellung „Portraits of Jazz – Musikerfotografien von Barbara Steingießer“ im Hildener Wilhelm-Fabry-Museum noch nicht gesehen hat, der hat am Sonntag, 18. Juni, zum letzten Mal die Gelegenheit: Das Konzert mit dem Duo Inga Lühning & André Nendza ist nicht nur der Schluss der Hildener Jazztage 2017 sondern auch die Finissage. Alle Infos und das komplette Programm gibt es auf der Festivalsite im Internet.

Weiterführende Links
Hildener Jazztage

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News