ELBJAZZ 2018

Hendrika EntzianHendrika EntzianDer Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat kürzlich die Gewinner des 14. WDR Jazzpreises bekannt gegeben. In der Kategorie „Komposition“ darf sich die junge Kölner Kontrabassistin und Komponistin Hendrika Entzian über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen; so wie der Saxofonist Roger Hanschel auch, der diese Summe in der Kategorie „Improvisation“ bekommt. Der seit vielen Jahren in Köln lebende indische Percussionist und Schlagzeuger Ramesh Shotham ist mit einstimmigem Votum der Jury zum Gewinner in der Rubrik „Musikkulturen“ gewählt worden, während das sauerländische Young 7Teen Jazz Orchestra unter der Leitung des jungen Saxofonisten Tim Köhler in der Kategorie „Nachwuchs-Preis“ ausgezeichnet wird. Für seine musikalische Vermittlungsarbeit bekommt der Bielefelder Bunker Ulmenwall den „Ehrenpreis“ des WDR Jazzpreises. Preisverleihungen und Preisträgerkonzerte finden am 2. Februar im Rahmen des WDR 3 Jazzfestes in Gütersloh statt.

Unter dem Dach des Kulturradios WDR 3 gibt es mittlerweile drei bedeutende Festivals: eines für Alte Musik in Herne, eines für Neue Musik in Witten und eines für improvisierte Musik mit Namen WDR 3 Jazzfest, das an wechselnden Orten in Nordrhein-Westfalen ausgetragen und 2018 vom 1. bis zum 3. Februar erneut im Theater Gütersloh stattfinden wird. Das Jazzfest greift Themenbereiche der anderen beiden auf und integriert diese mit neuem Blickwinkel in sein Programm – wie zum Beispiel 2018 die Kooperation zwischen dem einmaligen Michael Wollny Trio und dem Norwegian Wind Ensemble. Zudem wird diese Jazzfest-Ausgabe von drei Konzerten im Bunker Ulmenwall in Bielefeld flankiert. Dort sind die Pianisten Jürgen Friedrich mit seinem Quartett Nautilus, Sebastian Sternal mit seinem Trio und Hubert Nuss im Duo mit seinem Posaune spielenden Bruder Ludwig live zu erleben. Im Theater Gütersloh wird wiederum die WDR Big Band mit dem Pianisten Alan Pasqua und dem Schlagzeuger Peter Erskine ebenso konzertieren, wie das Quintett des finnischen Saxofonisten Timo Lassy, der Gitarrist Andreas Heuser im Trio mit Claudio Puntin und Markku Ounaskari, der Trompeter Markus Stockhausen mit seinem Projekt „Wild Life“ sowie das Trio Kiss The Sky mit dem Gitarristen Jean-Paul Bourelly. Alle Infos gibt’s auf der WDR-3-Site im Internet.

Weiterführende Links
WDR 3

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Stefanie Marcus

Veröffentlicht am unter News

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.