Deryan TürkanDeryan TürkanDer türkische Spießgeigenvirtuose Derya Türkan, unter anderem für seine Zusammenarbeit mit Renaud Garcia-Fons bekannt, darf nicht ausreisen, um in Deutschland Konzerte zu geben. Türkan war für diese Woche zu zwei Konzerten im Rahmen des Freiburger Festivals Tamburi Mundi eingeladen, kann aufgrund des Verbotes aber nicht teilnehmen. Der Kemence-Spieler ist beim Fernsehsender TRT angestellt und gehört in dieser Eigenschaft zu den Beamten, die bis zum Abschluss der Säuberungen des Erdogan-Regimes das Land nicht verlassen dürfen.

Nach Türkans eigener Einschätzung im Interview mit der „Badischen Zeitung“ könnten die Verbote schon in wenigen Wochen aufgehoben werden. Für das Festival Tamburi Mundi, das unter der Leitung des Perkussionisten Murat Coskun in jedem August Musiker aus aller Welt versammelt, ist die Situation ein Präzedenzfall. „Dass jemand nicht raus darf, ist uns noch nicht passiert“, sagt Coskun. Er hält es für übertrieben, die Reisetätigkeiten von Musikern einzuschränken, „zumal Derya Türkan nicht irgendwer ist, er steht für die türkische klassische Musik und ist einer der drei wichtigsten Namen.“ Auf ein politisches Statement während des Festivals wolle man verzichten, denn es steht zu befürchten, dass dadurch dem Musiker eher geschadet werden könnte.

Weiterführende Links
Tamburi Mundi

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-8-4-tuerkei-ausreiseverbot-fuer-musiker/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.