Beim Deutschen Jazzfestival Frankfurt: AzizaAziza

Der Klassiker der deutschen Jazzfestivallandschaft, das 1953 gegründete Deutsche Jazzfestival Frankfurt, expandiert. Um zwei Tage verlängert und um zwei Bühnen erweitert präsentiert der veranstaltende und alle Konzerte übertragende Hessische Rundfunk die 47. Ausgabe des legendären Festivals. Vom „Sprung in die City“ ist beim Deutschen Jazzfestival Frankfurt dieses Jahr die Rede: Das Auftaktkonzert am 26. Oktober in der Alten Oper mit Django Bates und der hr-bigband ist dem Beatles-Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ gewidmet. Im Anschluss tritt das Chucho Valdés – Joe Lovano Quintet in der Alten Oper auf.

Das Festival endet am 30. Oktober mit Konzerten von Matthew Bourne und Brandt Brauer Frick im Mousonturm. Auf der zentralen Festivalbühne im hr-Sendesaal stehen Phronesis, John Scofield mit seinem neuen Projekt „Country For Old Men“, Hyperactive Kid, Myra Melford Snowy Egret, Thomas de Pourquery & Supersonic „play Sun Ra“, Frankfurt Organic Electro Experience mit Special Guest Bodo Kirchhoff, Julia Hülsmann Trio feat. Theo Bleckmann und Ben Monder „play The Beatles“ sowie „Aziza“ mit Dave Holland, Chris Potter, Lionel Loueke und Eric Harland auf dem Programm. Das Deutsche Jazzfestival Frankfurt findet vom 26. bis zum 30. Oktober 2016 statt.

Weiterführende Links
Deutsches Jazzfestival Frankfurt

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Govert Driessen

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-7-7-47-deutsches-jazzfestival-frankfurt/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.