Jazzförderpreisträger simon Mack eröffnet die Ingolstädter JazztageSimon Mack

Die 33. Ingolstädter Jazztage vom 15. Oktober bis 10. November werfen ihre Schatten voraus. Schon traditionell startet auch 2016 wieder dieses Festival sein Programm mit der Preisverleihung und dem Preisträgerkonzert des „Jazzförderpreises“ der Stadt Ingolstadt. Mit diesem Preis würdigt die Stadt seit über 20 Jahren herausragende Talente der Region. Wie gerade bekanntgegeben, geht in diesem Jahr die Auszeichnung an den Pianisten Simon Mack, der am 15. Oktober im Kulturzentrum neun mit seinem Trio auftreten wird.

Außerdem wurde kürzlich das komplette diesjährige Festivalprogramm veröffentlicht. So kommen zum Beispiel der Gitarrist Michael Landau und der Vocal-Star Gregory Porter ebenso nach Ingolstadt wie die Bassisten Stanley Clarke, Richard Bona, Renaud Garcia-Fons oder Dieter Ilg. Festivalleiter Jan Rottau über die Bassisten-Konzerte: „Da sie aber alle eine sehr unterschiedliche Musik machen, kann ich trotzdem einen höchst abwechslungsreichen Abend versprechen.“ Alle Infos und das komplette Programm der 33. Ingolstädter Jazztage finden sich auf der Festivalsite im Internet.

Weiterführende Links
Ingolstädter Jazztage

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-7-28-33-ingolstaedter-jazztage/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.