Neuer UDJ-Geschäftsführer: Urs JohnenUrs JohnenWeil er sich beruflich neu orientiert, hat der mittlerweile in Stuttgart lebende Schlagzeuger Jonas Pirzer nach vier Jahren seine Stellung als Geschäftsführer der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ) aufgegeben. Nach der Bewerbungsphase hat sich der UDJ-Vorstand um den Berliner Saxofonisten Gebhard Ullmann nun für den neuen Geschäftsführer entschieden: Ab sofort wird der Musiker und Kulturmanager Urs Johnen die Geschicke der 2012 neustrukturierten UDJ lenken. „Der rasante Mitgliederzuwachs der letzten Jahre zeigt, dass auch den freiheitsliebenden Akteuren der Jazzmusikszene eine berufspolitische Interessenvereinigung immer wichtiger wird“, stellt Johnen in der Pressemitteilung fest.

Für den neuen UDJ-Geschäftsführer steht vor allem ein Punkt auf der Agenda seiner Arbeit: die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Jazzmusiker in Deutschland zu verbessern, wie sie jüngst auch und gerade durch die „Jazzstudie 2016“ formuliert worden sind. Für Johnen bedeutet dies, den Schwerpunkt seiner Geschäftsführung der UDJ auch auf eine kulturpolitische Lobbyarbeit in Bund und Ländern zu richten, um eine Debatte mit der Politik zu initiieren. „Als Geschäftsführer der UDJ will ich dazu beitragen, dass wir die Potentiale des Jazz kulturpolitisch wie gesellschaftlich noch besser nutzen und unsere Stimme nicht nur in der Szene noch deutlicher hörbar wird“, ist Johnen überzeugt.

Weiterführende Links
Union Deutscher Jazzmusiker

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-6-2-urs-johnen-neue-udj-geschaeftsfuehrer/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.