Am 14.1.: Winterjazz KölnWinterjazz Köln

Nicht wenige waren überrascht, als 2012 beim ersten Festival Winterjazz Köln das Publikum geradezu in den Stadtgarten strömte. Dicht gedrängt stand man in den verschiedenen Konzerträumen und hörte den Musikern der Kölner Szene zu. Sicherlich ließe sich der Erfolg damit erklären, dass die Konzerte keinen Eintritt gekostet haben. Doch das greift zu kurz. Denn der Kuratorin dieses Festivals, der Saxofonistin Angelika Niescier, ist mit ihrem Festivalkonzept etwas geglückt, wovon andere Veranstalter nur träumen. Sie hat ein Publikum für Winterjazz Köln überzeugen können, das sich nicht nur aus Jazzfans zusammensetzt. „Mir ist klargeworden, wie wichtig es ist, Energien zu bündeln, zusammenzuführen und als Szene Aussagen zu treffen, auch Stellung zu beziehen“, betonte die Saxofonistin bei der ersten Ausgabe ihres Festivals nach Vorbild des New Yorker Winterjazz. „Wir spielen, um Impulse zu setzen. Wir machen das Festival, damit uns das Publikum als Szene mit Aussage als Ganzes wahrnimmt und vor allem auch spürt. Wir glauben daran, dass unsere Musik gesellschaftliche Relevanz hat.“

Am 14. Januar 2017 gibt es die nächste Ausgabe des Winterjazz-Festivals in Köln. Gravitationsort ist auch diesmal wieder der Stadtgarten mit seinen Konzertsälen, direkt auf der anderen Straßenseite finden sich noch die Gaststätten Umleitung und Zimmermann’s. Und Niescier hat wieder ein Programm zusammengestellt, das den kreativen Spirit der Kölner Jazzszene widerspiegelt: mit ihrer typischen stilistischen Diversität und Spannbreite von jazzmusikalischer Avantgarde bis Mainstream. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem: das Duo Michael Heupel & Frank Wunsch, das Martin Sasse Trio mit Pia Neises, Clemens Orth mit einem Piano-Soloprogramm, das Quartett der Sängerin Sabeth Pérez, Kathrin Scherer’s Momentum, das Shannon Barnett Quartet und das Trio Renken/Scholly/Thomé. Das komplette Programm gibt es auf der Winterjazz-Site im Internet. Da auch diese Ausgabe von Winterjazz Köln voraussichtlich voll wird, sollte man die Einlasszeit von 18.30 Uhr beachten.

Weiterführende Links
Winterjazz Köln

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-12-8-koeln-winterjazz-2017/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.